Gedächtnisprotokoll Zusatzbezeichnung Psychoanalyse Online Formular

Gedächtnisprotokoll der Ärztekammer - Prüfung für Zusatzbezeichnung Psychoanalyse

Sehr geehrte ärztliche Kollegen und Kolleginnen der MAP

Viele nachfolgende KollegInnen schätzen es sehr, wenn Sie zur Prüfungsvorbereitung ein Gedächtnisprotokoll Ihrer Prüfung/en zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank, dass Sie sich kurz Zeit nehmen, um solch ein Protokoll zu erstellen und dass Sie somit KollegInnen unterstützen. Detaillierte Angaben sind natürlich sehr wertvoll, aber auch wenn Sie nur Grundzüge erinnern, kann dies hilfreich sein. Die unten angegebenen Fragen sind bitte als Hilfestellung für die Erstellung zu verstehen, und es bedarf natürlich nicht unbedingt einer Vollständigkeit.
Datenschutzerklärung
Die MAP erhebt mit diesem Protokoll keinerlei personenbezogene Daten. Sie sind weder gewünscht noch erforderlich. Bitte achten Sie darauf, dass Sie nicht im Rahmen wörtlicher Zitate unabsichtlich personenbezogene Daten, wie zum Beispiel Namen, preisgeben. Die von Ihnen eingegebenen Inhalte werden an die MAP geschickt und dort gespeichert. Sie werden zum Zwecke der Prüfungsvorbereitung an andere Weiterbildungsteilnehmer weitergegeben. Verwenden Sie zum Absenden der Protokolle ausschließlich die im Fomular vorgegebene Sende-Funktion. Eigene Kopien des Protokolls, die Sie uns per E-Mail zusenden werden sofort gelöscht.

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme.


Datum der Prüfung (z.B. Frühjahr 2017):


Facharztbezeichnung / Grundberuf:


Geschlecht:


Prüfer (Funktion z.B. niedergelassener Psychotherapeut):


Dauer der Prüfung:


Wie war die Atmosphäre in der Prüfung? (z.B. kollegiales Gespräch, wohlwollend, Prüfungscharakter)


Welche Fragen sind Ihnen erinnerlich? (gerne auch Rückseite oder zusätzliche Blätter verwenden)


Welche Themenbereiche wurden abgefragt?


Wurden Sie anhand von Bildern, Diagrammen, Videos oder ähnlichem zusätzlichen Material befragt? Falls ja, inwiefern?


Spielten Fallvignetten eine Rolle in der Prüfung? Falls ja: aus eigenen Behandlungen? Gab es Fallvignetten von Prüfern? Bitte beschreiben Sie diese und die Aufgabenstellung dazu.


Womit / Wie haben Sie sich auf die Prüfung vorbereitet? (Literatur; Fallbücher, Lerngruppe etc.)


Rückblickend: Schätzen Sie dies als hilfreiches und sinnvolles Material zur Vorbereitung ein?


Wie ist Ihre Selbsteinschätzung? Waren Sie kaum / mittel / gut / sehr gut vorbereitet?


Wie beurteilen Sie den Schwierigkeitsgrad Ihrer Prüfung? Leicht / mittel / schwer / sehr schwer?


Haben Sie bestanden?


Sofern erforderlich, haben Sie mehrere verschiedene Prüfungen an einem Tag abgelegt? Falls ja, in welcher Kombination?


Weitere Kommentare / Hinweise / Sonstiges:






Geschafft! Vielen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!
Symposium 08.12.2018

Symposium 23.02.2019

Telefon Nummer
089 - 271 59 66

MAP Geschäftsstelle